Hopp-Unternehmen : EMA startet Prüfverfahren für Curevac-Mittel – Bald vierter Impfstoff verfügbar?

von 12. Februar 2021, 11:49 Uhr

svz+ Logo
Curevac entwickelt mit dem britischen Partner GlaxoSmithKline Impfstoffe, die auch gegen Mutanten schützen sollen.
Curevac entwickelt mit dem britischen Partner GlaxoSmithKline Impfstoffe, die auch gegen Mutanten schützen sollen.

Das Tübinger Pharmaunternehmen hat den offiziellen Zulassungsprozess für seinem Corona-Impfstoffkandidaten gestartet.

Amsterdam | Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) hat mitgeteilt, dass sie das Zulassungsverfahren für den Impfstoffkandidaten des Tübinger Unternehmens Curevac startet. Wie Curevac am Freitag mitteilte, wurden die ersten Datenpakete bei der EMA eingereicht. Die Entscheidung beruhe auf den vorläufigen Ergebnissen von Labortests und klinischen Studien. Daraus...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite