Artenschutz : Die ungewisse Zukunft Deutschlands wilder Wisente

von 22. November 2021, 11:40 Uhr

svz+ Logo
Zwei Wisente stehen im Gehege der „Wisent-Wildnis“ in Bad Berleburg.
Zwei Wisente stehen im Gehege der „Wisent-Wildnis“ in Bad Berleburg.

Wisente waren in einst ausgerottet, doch infolge von Auswilderungsprojekten wächst die Population. Im Rothaargebirge streift seit acht Jahren eine Herde durch die Wälder - nicht zu jedermanns Freude.

Bad Berleburg | Deutschlands einzige wilde Wisent-Herde demonstriert an diesem Novembertag, was Freiheit heißt: Keines der imposanten Riesenrinder lässt sich blicken. An welcher Stelle genau sie zur Zeit durch das Rothaargebirge streifen ist unbekannt. „Wir haben seit ein paar Tagen keinen Kontakt. Sie sind in irgendeinem Tal, wo wir kein GPS-Signal kriegen“, sagt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite