Zahlen des Statistischen Bundesamtes : Corona-Pandemie: Deutlich weniger Eheschließungen

von 21. September 2020, 09:33 Uhr

svz+ Logo
Die Zahl der geschlossenen Ehen ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesunken. Symbolbild
Die Zahl der geschlossenen Ehen ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesunken. Symbolbild

Die Feierlaune ist vielen Brautpaare während der Corona-Krise vergangen. Die Zahl der Eheschließungen ist gesunken.

Wiesbaden | Die Corona-Pandemie hat viele Heiratspläne vorerst platzen lassen. Das zeigt sich nun auch in der offiziellen Ehe-Statistik. In den ersten sechs Monaten wurden demnach bundesweit 139 900 Ehen geschlossen, 29 200 weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden unter Berufung auf vorläufige Ergebniss...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite