Nur wenige bekannte Fälle : Allergische Reaktionen: Ema warnt vor möglicher Nebenwirkung bei Astra-Zeneca-Impfstoff

von 12. März 2021, 15:17 Uhr

svz+ Logo
Schwere allergische Reaktionen möglich: Nach einer Astra-Zeneca-Impfung sollen Patienten nnoch mindestens 15 Minuten unter Beobachtung bleiben.
Schwere allergische Reaktionen möglich: Nach einer Astra-Zeneca-Impfung sollen Patienten nnoch mindestens 15 Minuten unter Beobachtung bleiben.

Anaphylaxie sowie Überempfindlichkeitsreaktionen sollen in die Liste der möglichen Nebenwirkungen aufgenommen werden.

Amsterdam | Der Corona-Impfstoff des Herstellers Astra-Zeneca kann nach Einschätzung der Europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) schwere allergische Reaktionen auslösen. Anaphylaxie sowie Überempfindlichkeitsreaktionen sollten in die Liste der möglichen Nebenwirkungen des Vakzins aufgenommen worden, erklärte die EMA am Freitag unter Verweis auf mehrere Fälle in Gr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite