Ein Angebot des medienhaus nord

3. Offshore Summit „Baltic 2“ geht ans Netz

Von Redaktion svz.de | 14.08.2015, 21:00 Uhr

Die Branche blickt zuversichtlich auf die Lage der Windkraft in der Ostsee / Fährhafen Sassnitz profitiert

Die Offshore-Windenergiebranche blickt zuversichtlich auf die geplanten Bauvorhaben in der Ostsee. Vertreter aus Politik und Wirtschaft diskutierten gestern im Fährhafen Sassnitz beim „3. Offshore Summit“ über den aktuellen Stand der in Bau und Planung befindlichen Windparks auf See. „Die Perspektiven für den weiteren Ausbau sind auch über 2020 hinaus positiv“, sagte Andreas Wagner vom Branchen-Netzwerk Stiftung Offshore-Windenergie.

Nördlich Rügens wird in wenigen Wochen der Windpark „Baltic 2“ ans Netz gehen. Der Bau zweier weiterer Windparks im Adlergrund nordöstlich der Insel steht ebenfalls in den Startlöchern. In dem rund 40 Kilometer von der Küste entfernten Gebiet will der spanische Investor Iberdrola im März 2016 mit den Bauarbeiten für den Windpark „Wikinger“ mit 70 Anlagen und 350 Megawatt Leistung beginnen. Noch 2017 soll der Park ans Netz gehen.

Für den zweiten geplanten Windpark „Arkona Becken Südost“ mit 80 Anlagen und 385 Megawatt, den eine Tochterfirma des Konzerns Eon plant, sei noch keine Investitionsentscheidung gefallen, sagte deren Geschäftsführer Sven Utermöhlen. Das sei aber noch in diesem Jahr geplant, Baustart wäre dann im ersten Halbjahr 2017. Während der Bauphase binde das Vorhaben rund 200 Arbeitsplätze, davon bleiben 50 langfristig für den Betrieb erhalten.

Derzeit kommen etwa 10 Prozent der deutschen Offshore-Windenergie aus der Ostsee, langfristig sollen es rund 20 Prozent sein.

Die Interessenkonflikte mit der Touristik-Branche hält Verkehrsstaatssekretärin Ina-Maria Ulbrich für beherrschbar: „Mir wäre jedenfalls nicht bekannt, dass die bereits existierenden Parks nördlich des Darß und Rügens den Tourismus beeinträchtigten.“ Im Anschluss an die Konferenz begann im Fährhafen das dreitägige Volksfest „Sail Sassnitz“, auf dem sich auch die Offshore-Branche präsentiert.