Fusionsexperiment in Greifswald : „Wendelstein 7-X“ startet

dpa_148dce0026c061b6

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales hat gestern die Betriebsgenehmigung erteilt.

svz.de von
10. Dezember 2015, 12:00 Uhr

Der Betrieb des Fusionsexperiments „Wendelstein 7-X“ in Greifswald kann beginnen.

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales hat gestern die Betriebsgenehmigung erteilt. Der Direktor des Greifswalder Max-Planck-Instituts für Plasmaphysik, Thomas Klinger, begrüßte dies. Das Institut will heute das erste Mal Plasma erzeugen – bislang zunächst mit Helium.

Das erste Wasserstoffplasma soll im Januar erzeugt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen