Corona-Krise : Viel Ärger und ein Damoklesschwert beim „Wirtschaftsgipfel“

von 08. April 2021, 19:00 Uhr

svz+ Logo
Peter Altmaier (CDU) hat erneut Vertreter von mehr als 40 Verbänden zu digitalen Beratungen eingeladen.
Peter Altmaier (CDU) hat erneut Vertreter von mehr als 40 Verbänden zu digitalen Beratungen eingeladen.

Wie viele Bürger weiß auch die Wirtschaft nicht, welche Maßnahmen die Politik nun treffen will in der Corona-Krise. Der Wirtschaftsminister muss sich wieder einiges anhören.

Berlin | Unsicherheit und Frust, Verärgerung über ein Hin und Her in der Corona-Politik: Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft ist nicht besser geworden, das bekam Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier am Donnerstag beim „Wirtschaftsgipfel“ zu spüren. Wirtschaftsverbände warnten vor den Folgen eines möglichen harten Lockdowns. Dazu kommen drohende ges...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite