Nach Tierqual-Verdacht im Landkreis Osnabrück : Tierärzte fordern Videoüberwachung auf Schlachthöfen

von 17. Oktober 2018, 08:43 Uhr

svz+ Logo
Eine heimlich gefilmte Szene

Eine heimlich gefilmte Szene

Nach dem Bekanntwerden mutmaßlicher Tierschutzverstöße auf einem Schlachthof in Bad Iburg fordern Experten die Videoüberwachung auf den Betrieben.

Thomas Blaha, Vorsitzender der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz (TVT) sagte unserer Redaktion: „Wir brauchen Videokameras auf den Schlachthöfen, um Tierschutzverstöße zu dokumentieren. Hier muss sich Deutschland ein Vorbild an England nehmen.“ Ab dem 5. November sind Kameras in den Schlachthöfen des Landes Pflicht, im Nachbarland Schottland wi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite