Grüne Woche Berlin : Probiermeile mal anders

igw.jpg

Traktor fahren, sich einmal wie ein Schwein fühlen, Nagel versenken: Die Grüne Woche in Berlin bietet mehr als Essen zum Testen an.

von
18. Januar 2016, 13:27 Uhr

Die Internationale Grüne Woche ist mehr als nur eine Schlemmermeile. Sie ist auch eine Messe, die Erinnerungen schafft und für Erlebnisse sorgt. Acht Dinge, die Besucher unbedingt ausprobieren sollten.

Traktor fahren

Okay, zugegeben: Losfahren lassen einen die Aussteller der Riesen-Trecker nicht, aber immerhin gewähren sie einen Blick ins Cockpit. Hinsetzen, anschnallen, das Lenkrad umklammern und den Blick von oben genießen – ein besonderes Vergnügen mit rustikalem Reiz.

Küken beim Wachsen beobachten

Sie sind klein, sie sind flauschig und rennen sich gegenseitig über den Haufen – warm ums Herz wird demjenigen, der einen Blick in die Brutkästen der Legehennen wagt. Die Küken sorgen für den „Awww“-Effekt. Und ganz nebenbei erfährt der Besucher auch etwas darüber wie Legehennen leben. Wussten Sie schon, dass lediglich elf Prozent in der ökologischen Landwirtschaft Zuhause sind? 

Einen Nagel versenken

Einen Nagel in ein Brett schlagen, kann jeder? Nicht mit diesem Hammer! Die Schlagspitze ist in der Mitte hol. Der Nagel wird also eher ummantelt, als versenkt. Der Trick: ein bisschen schielen oder einfach immer eine Daumenbreite daneben hauen.

Tierschutz transportieren

Sie wollten schon immer wissen wie es sich für Schweine anfühlen muss, wenn sie in großen Transporten auf der Autobahn unterwegs sind? Dann wagen sie einen Schritt in das Fahrzeug. In der Halle 3.2 ist das möglich. Übringens: Nur gesunde Tiere dürfen verladen werden. Das Ganze sollte möglichst stressfrei ablaufen, die Treibwege müssen rutschfest und trittfest sein.

Dem Wald etwas Gutes wünschen

„Ich wünsche mir, dass weniger abgerodet wird.“ Die kleine Hannah macht es vor und zahlreiche Messebesucher machen es nach. Die Forstwirte im Halle 4.2 halten kleine Holzkärtchen in Baumform und Stifte bereit. Wünschen auch Sie dem Wald etwas Gutes.

Leben retten

Wie lange ist es her, dass Sie einen Erste Hilfe Kurs besucht haben? Jahre? Na dann kommen Sie zu den Lebensrettern in Halle 4.2. Testen Sie, was aus der Vergangenheit hängen geblieben ist und frischen Sie ihr Wissen auf. Mund zu Mund Beatmung, stabile Seitenlage, Herzdruckmassage – die Männer von der Feuerwehr stehen beratend zur Seite.

Das Brot der besten Bäcker kosten

Wie wird eigentlich Brot gebacken? Welche Zutaten kommen rein? Welche Temperatur und Backzeit ist die richtige? Die besten Bäcker Deutschlands geben Auskunft und zeigen wie es geht. Wagen Sie den Blick über die Schulter und vergessen Sie nicht das Probieren am Ende.

Basteln

Weg mit der Playstation, ran an den Küchentisch.  Nicht, um das Essen vorzubereiten, sondern, um zu basteln. Was der Wald abwirft, kann nämlich kreativ genutzt werden, zum Beispiel, um kleine Kastanienmännchen herzustellen

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen