zur Navigation springen
Wirtschaft

16. Dezember 2017 | 23:35 Uhr

Neue Mobilität

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Dezentraler und jederzeit planbar von A nach B

svz.de von
erstellt am 08.Sep.2014 | 14:05 Uhr

Das mobile Internet verändert viele Lebens- und Wirtschaftsbereiche radikal.

Während man sich früher ein klassisches, zur öffentlichen Beförderung zugelassenes Taxi bestellte, setzen immer mehr Menschen inzwischen auch auf private Fahrdienste und spontane Mitfahrgelegenheiten, die sich per Smartphone-App buchen lassen. Es herrscht große Bewegung im Markt: Neue, oft billigere Anbieter kommen hinzu; etablierte und stark regulierte Taxifirmen fühlen sich bedroht. Als Herausforderung gilt vor allem die US-Firma Uber, die den Markt aufmischen möchte. Auch Autobauer tüfteln an neuen Mobilitätsstrategien. Der App-Anbieter MyTaxi richtet sich an „echte“ Taxifahrer - ermöglicht es diesen aber, ohne dazwischengeschaltete Taxizentrale in Kundenkontakt zu treten. Auch Bahn und Nahverkehr, Mitfahrzentralen oder Daimlers Carsharing-Projekt Car2Go können angesteuert werden. Insgesamt soll Mobilität also immer dezentraler und jederzeit planbar werden - zum Leidwesen alteingesessener Anbieter.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen