Umwelt : Nabu reicht Klage gegen Gaspipeline Nord Stream 2 ein

von 03. Mai 2021, 14:15 Uhr

svz+ Logo
Ein Wegweiser vor der Erdgasempfangsstation der Ostseepipeline Nord Stream in Lubmin, Mecklenburg-Vorpommern.
Ein Wegweiser vor der Erdgasempfangsstation der Ostseepipeline Nord Stream in Lubmin, Mecklenburg-Vorpommern.

Widersprüche sind abgewiesen, nun bleibt noch der Klageweg. Die Naturschutzorganisation Nabu zieht gegen das umstrittene Gaspipeline-Projekt vor Gericht.

Berlin/Hamburg | Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) hat beim Hamburger Verwaltungsgericht Klage gegen den Weiterbau der umstrittenen Gaspipeline Nord Stream 2 in der Ausschließlichen Wirtschaftszone Deutschlands eingereicht. Anfang April hatte das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) die Widersprüche von Umweltschützern gegen eine Mitte Januar er...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite