Bilanzskandal : „Jahrhundertereignis“ der Bafin: Umstrittene Wirecard-Rolle

von 26. März 2021, 16:53 Uhr

svz+ Logo
Muss in wenigen Wochen ihren Posten räumen: Elisabeth Roegele, Vizepräsidentin der Bafin.
Muss in wenigen Wochen ihren Posten räumen: Elisabeth Roegele, Vizepräsidentin der Bafin.

Die Finanzaufsicht machte im Fall Wirecard schwere Fehler, da ist man sich einig im Bundestag. Die Bafin-Vizechefin sieht das anders. Schaute das Finanzministerium seiner Behörde nicht über die Schulter?

Berlin | Mit immer wieder kippender Stimme zeichnet eine der Schlüssel-Zeuginnen bei der Aufklärung des Milliarden-Bilanzskandals Wirecard ein chaotisches Bild. Das einer Chefin, die die wichtigen, folgenschweren Gespräche ihren Mitarbeitern überlässt - obwohl es, wie Politiker immer wieder betonen, um ein „Jahrhundertereignis“ geht. Das Bild einer Aufseher...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite