Fachkräftemangel : Im Handwerk fehlen 54.000 Gesellinnen und Gesellen

von 01. Mai 2021, 10:34 Uhr

svz+ Logo
Weil dem Handwerk Fachkräfte fehlen, müssen Kunden oft lange Wartezeiten in Kauf nehmen - und Betrieben entgehen Aufträge.
Weil dem Handwerk Fachkräfte fehlen, müssen Kunden oft lange Wartezeiten in Kauf nehmen - und Betrieben entgehen Aufträge.

Mitarbeiter dringend gesucht: Wer einen Handwerker bestellt oder einen größeren Auftrag vergeben will, muss auch in Corona-Zeiten oft lange warten. Vor allem beim Bau ist der Fachkräftemangel groß.

Köln | Handwerksbetrieben fällt es auch in der Corona-Krise schwer, Mitarbeiter zu finden. Deutschlandweit fehlen 54.000 Gesellinnen und Gesellen, wie eine Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) ergeben hat, über die auch die „Rheinische Post“ berichtete. Insgesamt beziffert die Untersuchung den Fachkräftemangel im Handwerk auf knapp 65.000 Ar...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite