zur Navigation springen

Starker Gewinanstieg : Eisgeschäft treibt Wachstum bei Unilever an

vom

Der Konsumgüterkonzern Unilever hat dank eines starken Eiscreme-Geschäfts seine Umsätze im ersten Halbjahr deutlich erhöht. Zudem profitierte das Unternehmen mit Marken wie Knorr, Domestos oder Dove von positiven Währungseffekten.

svz.de von
erstellt am 20.Jul.2017 | 09:22 Uhr

Der Umsatz stieg so um 5,5 Prozent auf 27,7 Milliarden Euro, wie der niederländisch-britische Konzern am Donnerstag mitteilte. Organisch - also bereinigt um Wechselkurseffekte sowie Zu- oder Verkäufe - betrug das Wachstum 3 Prozent. Unilever konnte dabei in allen Bereichen das Wachstum aus eigener Kraft steigern. Besonders deutlich legte der Konzern bei Erfrischungen zu - um 6,1 Prozent, dank starker Verkäufe von Ben & Jerrys- oder Magnum-Eiscreme.

Der Nettogewinn des Konzerns stieg mit 22,4 Prozent auf 3,3 Milliarden Euro deutlich stärker als der Umsatz, wobei Unilever auch vom laufenden Umbauprogramm und Einsparungen profitierte. Unilever befinde sich auf gutem Weg, die angepeilten 3 bis 5 Prozent organisches Wachstum im laufenden Jahr zu erreichen, sagte Vorstandsvorsitzender Paul Polman. Das Wachstum soll sich dabei in der zweiten Jahreshälfte beschleunigen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen