Dienstleistungen bleiben Jobmotor im Norden

svz.de von
11. Dezember 2013, 00:36 Uhr

Dienstleistungen bleiben ein Jobmotor für die norddeutschen Bundesländer, aber die Drehzahl nimmt ab. Das ist das Ergebnis der jährlichen Konjunkturstudie des Unternehmensverbandes AGA und der Unternehmensberatung Creditreform, die gestern vorgestellt wurde. Danach sind in der Dienstleistungsbranche in diesem Jahr mehr als 30 000 neue Arbeitsplätze entstanden. 2014 erwarten die Unternehmen eine weitere Zunahme der Beschäftigung um rund 28 700 Arbeitsplätze. Für die Studie wurden mehr als 1000 Unternehmen in den fünf Küstenländern befragt, die fast 165 000 Betriebe repräsentieren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen