Die Deutschen arbeiten wieder mehr

svz.de von
10. Dezember 2013, 00:36 Uhr

Der verhaltene Wirtschaftsaufschwung wirkt sich auf das Arbeitsvolumen der Deutschen aus. „Nach den Rückgängen in der konjunkturellen Schwächephase vor einem Jahr legt das Arbeitsvolumen nun wieder deutlich zu“, berichtete Enzo Weber vom Nürnberger Institut für Arbeitsmarkforschung. Insgesamt hätten die Erwerbstätigen im dritten Quartal 14,9 Milliarden Stunden gearbeitet – 1,2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Allerdings gab es auch einen Feiertag weniger. Gegenüber dem zweiten Quartal 2013 stieg das Arbeitsvolumen saison- und kalenderbereinigt um 0,6 Prozent. Dadurch kamen zwischen Juli und Ende September im Schnitt auf jeden Beschäftigten 11,8 bezahlte Überstunden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen