Corona und Konkurrenz in China : Deutscher Schiffbau in schwerer See

von 04. Mai 2021, 17:27 Uhr

svz+ Logo
Der Verband für Schiffbau und Meerestechnik stellt heute seinen Jahresbericht vor.
Der Verband für Schiffbau und Meerestechnik stellt heute seinen Jahresbericht vor.

Europa ist meerumschlungen. Der Bedarf an Schiffen ist riesig. Doch nur ein Bruchteil der europäischen Schiffbauaufträge wird noch daheim abgewickelt.

Hamburg | Die deutschen Schiffbauer stecken gleich doppelt in der Klemme. Die Corona-Pandemie hat den Kreuzfahrtmarkt einbrechen lassen, der bislang den Löwenanteil ihrer Aufträge gesichert hat. Und zugleich sehen sie sich seit Jahren einem Kampf mit ungleichen Mitteln ausgeliefert, den sie gegen übermächtige Konkurrenz aus China ausfechten müssen. Dabei füh...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite