Wertpapierhaus der Sparkassen : Dekabank rechnet nach Gewinneinbruch mit besserem Ergebnis

von 30. März 2021, 12:20 Uhr

svz+ Logo
Das Logo der DekaBank prangt an der Fassade des Trianon-Hochhauses in Frankfurt, das die Zentrale des Unternehmens beherbergt.
Das Logo der DekaBank prangt an der Fassade des Trianon-Hochhauses in Frankfurt, das die Zentrale des Unternehmens beherbergt.

Trotz eines Nachfragerekords nach Wertpapieren hat die Dekabank im Krisenjahr 2020 weniger Gewinn gemacht. Im laufenden Jahr rechnet der Vorstand aber wieder mit einer Erholung des Ergebnisses.

Frankfurt am Main | Nach einem Gewinneinbruch im Corona-Jahr rechnet die Dekabank 2021 wieder mit einem besseren Ergebnis. „Wir gehen davon aus, dass wir in etwa bei 400 Millionen Euro landen werden“, sagte Vorstandschef Georg Stocker am Dienstag in Frankfurt. Das wirtschaftliche Ergebnis würde damit auf das Durchschnittsniveau der vergangenen fünf Jahre zurückkehren....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite