Börse in Frankfurt : Dax deutlich erholt dank Rückwind aus den USA

Die Anzeigetafel mit dem Kursverlauf spiegelt sich im Handelssaal der Frankfurter Börse im Schriftzug 'DAX'.
Foto:
Die Anzeigetafel mit dem Kursverlauf spiegelt sich im Handelssaal der Frankfurter Börse im Schriftzug "DAX".

Mit Rückenwind von der Wall Street hat die Erholung des Dax am Mittwochnachmittag an Schwung gewonnen. Der deutsche Leitindex schloss mit 12 590,43 Punkten und damit 1,60 Prozent höher als am Vortag. Am Dienstag war das Börsenbarometer noch in Richtung 12 200 Zähler abgesackt.

svz.de von
07. Februar 2018, 18:02 Uhr

Der Index der mittelgroßen Werte MDax stieg zur Wochenmitte um 2,56 Prozent auf 25 884,29 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax rückte um 3,19 Prozent auf 2558,92 Zähler vor. An der Wall Street setzte der Dow Jones Industrial seine Erholung mit einem Plus von zuletzt mehr als 1 Prozent fort

Schnäppchen-Jäger hätten den Rückschlag wohl für Käufe ausgenutzt, sagte Analyst David Madden vom Broker CMC Markets UK. Zudem hätten sich wohl Spekulanten mit Aktien eindecken müssen, die auf noch weiter fallende Kurs gewettet hätten. Allerdings blieben die Investoren nervös. Viele fürchteten einen weiteren größeren Rückschlag. Die Einigung der Union und SPD auf einen Koalitionsvertrag spielte laut Händlern zur Wochenmitte keine große Rolle.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen