Schifffahrt : Container-Verkehr: Industrie fürchtet um Aufschwung

von 10. Juni 2021, 21:28 Uhr

svz+ Logo
Die Industrieverbände beklagen mangelnde Verfügbarkeit von Containern, fehlende Transportkapazitäten, unpünktliche Schiffsankünften sowie Qualitätsdefizite bei stark ansteigenden Transportkosten (Symbolbild).
Die Industrieverbände beklagen mangelnde Verfügbarkeit von Containern, fehlende Transportkapazitäten, unpünktliche Schiffsankünften sowie Qualitätsdefizite bei stark ansteigenden Transportkosten (Symbolbild).

Die Bilder des im Suezkanal havarierten Superfrachters „Ever Given“ gingen um die Welt - tagelang war die wichtige Route blockiert. Aber eigentlich hakt es im globalen Containerschiffsverkehr schon länger.

Berlin/Hamburg | Die deutsche Industrie sorgt sich angesichts starker Verspätungen in der weltweiten Containerschifffahrt um den Aufschwung nach der Corona-Rezession. „Es muss unbedingt vermieden werden, durch künstliche Engpässe der Transportkapazitäten in den maritimen Lieferketten den Hochlauf der Industrie ins Stottern zu bringen“, heißt es in einem am Donnerst...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite