Visabestimmungen : Brexit funkt deutschen Handwerkern ins GB-Geschäft

von 05. April 2021, 12:21 Uhr

svz+ Logo
Spezialisten klettern an der Außenseite des „Spinnaker Towers“ und streichen dabei den Aussichtsturm im Hafen von Portsmouth.
Spezialisten klettern an der Außenseite des „Spinnaker Towers“ und streichen dabei den Aussichtsturm im Hafen von Portsmouth.

Der Brexit reicht in alle Wirtschaftsbereiche hinein, das spüren nun auch deutsche Handwerker. Sie hatten sich ein zweites Standbein in Großbritannien aufgebaut. Hat das nun ein Ende?

Velbert | Der Ausbau des Dachstuhls, eine neue Küche oder ein Schuppen - wenn es um Auftragsarbeiten geht, sind im Vereinigten Königreich deutsche Handwerker hoch geschätzt. Denn im Gegensatz zu ihren britischen Kollegen genießen sie einen hervorragenden Ruf. Doch das Standbein, das sich mehrere deutsche Betriebe in Großbritannien aufgebaut haben, droht nun ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite