zur Navigation springen
Wirtschaft

19. Oktober 2017 | 16:33 Uhr

Billiger wird Nahrung nicht

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Minister: Kunden bestimmen Nahrungsproduktion mit – Preise steigen

svz.de von
erstellt am 17.Jan.2014 | 00:35 Uhr

Mit ihren Kaufentscheidungen haben es die Kunden aus Sicht von Bundeslandwirtschaftsminister Hans-Peter Friedrich (CSU) in der Hand, dass mehr Bio-Lebensmittel in die Läden kommen. „Der Verbraucher bestimmt am Ende, was produziert wird“, sagte Friedrich am Donnerstag vor der Agrarmesse Grüne Woche in Berlin. „Man muss nur bereit sein, dafür auch den entsprechenden Preis zu bezahlen.“

Insgesamt müssten sich Verbraucher wegen der starken globalen Nachfrage aber auf höhere Nahrungspreise einstellen. „Es ist zu erwarten, dass die weltweit steigende Nachfrage, insbesondere aus den aufstrebenden Regionen Asiens, sich auf die Lebensmittelpreise auswirkt“, sagte Friedrich. Einfluss hätten aber auch andere Faktoren wie Energiekosten. Bauernpräsident Joachim Rukwied sagte: „Die Zeit ist vorbei, in der Lebensmittel die Inflationsbremse per se waren.“ Die Nahrungspreise würden aber auch „nicht durch die Decke gehen“. Zum Beispiel beim Preis von Backwaren hätten die Agrarrohstoffe nur einen geringen Anteil. Im vergangenen Jahr verteuerten sich Lebensmittel in Deutschland laut Statistischem Bundesamt um 4,4 Prozent im Vergleich zu 2012 – das war deutlich stärker als der Anstieg der allgemeinen Verbraucherpreise um 1,5 Prozent. Besonders drastisch fielen Steigerungen bei Kartoffeln (plus 28,7 Prozent), Äpfeln (+ 14,9 Prozent) oder Butter (+ 16,1 Prozent) aus.

Ein Bündnis aus Umweltorganisationen, Öko- und Kleinbauernverbänden prangerte Missstände in der Nutztierhaltung an: „Wir müssen weg von der Hochleistungszucht, wo Masthühner nicht mehr laufen können und Turbokühe leistungsbedingt krank werden und früh sterben.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen