Zwei Konzerne um sechs Millionen Euro betrogen? : Windkraftbetrug: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage im Fall Holt

von 15. April 2021, 02:12 Uhr

svz+ Logo
Hendrik Holt - hier vor dem Amtsgericht Meppen - ist gemeinsam mit vier weiteren Mitstreitern wegen banden- und gewerbsmäßigen Betruges angeklagt worden.
Hendrik Holt - hier vor dem Amtsgericht Meppen - ist gemeinsam mit vier weiteren Mitstreitern wegen banden- und gewerbsmäßigen Betruges angeklagt worden.

Die Staatsanwaltschaft Osnabrück hat Anklage im Fall des mutmaßlichen Millionenbetruges im Windkraftsektor erhoben.

Schwerin | Die Ermittlungen waren umfangreich, die Anklage ist es folglich auch: Auf mehr als 200 Seiten führt die Staatsanwaltschaft aus, wie es aus ihrer Sicht zu einem der spektakulärsten Betrugsfälle gekommen sein soll, den es bislang im Bereich der Erneuerbaren Energien gegeben hat. (Weiterhören: Der Fall Holt im Podcast "Windmacher") Related content ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite