Stundung, Sonderabschreibung etc. : Unterstützung vom Finanzamt: So werden Flutopfer steuerlich entlastet

von 19. August 2021, 06:00 Uhr

svz+ Logo
Aufräumen nach der Flut: Aufwendungen für die Beseitigung von Schäden durch Hochwasser können außergewöhnliche Belastungen sein.
Aufräumen nach der Flut: Aufwendungen für die Beseitigung von Schäden durch Hochwasser können außergewöhnliche Belastungen sein.

Vom Hochwasser geschädigte Menschen erhalten steuerliche Erleichterungen. Diese reichen von geringeren Nachweispflichten bis hin zu Sonderabschreibungen. Ein Überblick.

Schwerin | Nach der Hochwasserkatastrophe Mitte Juli in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Bayern stehen viele Betroffene vor den Scherben ihrer Existenz. Ihnen sollen deshalb Steuererleichterungen zu Gute kommen. Diese sind im sogenannten Katastrophenerlass der Bundesländer aufgelistet. Darin heißt es, die Beseitigung der materiellen Folgen der Unwetterka...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite