Schluss mit dem Pauschaltarif : Preisschock an der Ladesäule: Strom für E-Autos bald teurer als Sprit

von 03. Mai 2019, 22:44 Uhr

svz+ Logo
An Schnelladesäulen müssen Nutzer tief ins Portemonnaie greifen.
An Schnelladesäulen müssen Nutzer tief ins Portemonnaie greifen.

Bei Besitzern von E-Autos kommt Frust auf: Die Preise an öffentlichen Ladesäulen sind deutlich gestiegen.

Hamburg | Für Fahrer eines E-Autos wird das Aufladen künftig richtig teuer. Je nach Anbieter und Vertragsverhältnis kann die elektrische Energie 39, 49 oder sogar 89 Cent pro Kilowattstunde kosten. Die Folge: Unter bestimmten Umständen können die Kilometerkosten somit über denen von Autos mit Verbrennungsmotor liegen, heißt es auf "Heise online". Betroffen s...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite