Bedenklicher Inhaltsstoff : Rückruf für Kinder-Glitzersandalen von Textildiscounter Kik

Der Textildiscounter Kik ruft Kindersandalen zurück.
Der Textildiscounter Kik ruft Kindersandalen zurück.

Es gibt einen neuen Produktrückruf: Kunden sollen bestimmte Kinderschuhe von Kik in die Geschäfte zurückbringen.

von
22. Oktober 2019, 16:46 Uhr

Bönen | Der Textildiscounter Kik ruft Mädchensandalen mit Glitzer zurück. In den Schläppchen für 7,99 Euro sei ein zu hoher Chrom-Gehalt festgestellt worden, welcher zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen könne, teilte das Unternehmen mit Sitz in Bönen bei Dortmund auf dem Portal lebensmittelwarnung.de am Dienstag mit.

Diese Schuhe sind vom Rückruf betroffen. Foto: KiK Textilien/lebensmittelwarnung.de
Diese Schuhe sind vom Rückruf betroffen. Foto: KiK Textilien/lebensmittelwarnung.de


Die Schuhe mit glitzernden Riemchen sollten nicht mehr angezogen werden und könnten in allen Filialen gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen