Einbruch in Corona-Krise : Rekordverlust für Lufthansa: Airline mit Minus in Milliardenhöhe

von 04. März 2021, 07:50 Uhr

svz+ Logo
In der Corona-Krise blieben viele Flieger der Lufthansa-Flotte am Boden.
In der Corona-Krise blieben viele Flieger der Lufthansa-Flotte am Boden.

Die Hoffnungen von Lufthansa liegen auf den diesjährigen Sommer – zurecht?

Frankfurt/Main | Der Geschäftseinbruch in der Corona-Krise hat der Lufthansa 2020 einen Rekordverlust eingebrockt. Unter dem Strich stand ein Minus von 6,7 Milliarden Euro nach einem Gewinn von 1,2 Milliarden ein Jahr zuvor, wie der vom Staat gestützte Konzern am Donnerstag in Frankfurt mitteilte. Nach dem schwierigen Start ins neue Jahr wird Vorstandschef Carsten Spo...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite