Geld für Investitionen : Nordländer erhielten mehr als 2,5 Millionen Euro aus Lkw-Maut

von 28. April 2021, 10:56 Uhr

svz+ Logo
Jedes Jahr erhalten die Kommunen Millionen aus den Mauteinnahmen.
Jedes Jahr erhalten die Kommunen Millionen aus den Mauteinnahmen.

Seit drei Jahren gilt die Lkw-Maut nicht mehr nur auf Autobahnen, sondern auch auf allen Bundesstraßen. Für Kommunen sind das zusätzliche Gelder für Investitionen in die Infrastruktur. Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern erhielten 2020 insgesamt 2,5 Millionen Euro.

Schwerin | Nicht nur der Bund profitiert von Einnahmen aus der Lkw-Maut. Seitdem diese seit 2018 nicht mehr nur auf Autobahnen erhoben wird, sondern auch auf Bundesstraßen, können sich auch größere Städte über einen kleinen Anteil freuen. Von den fast 7,4 Milliarden Euro flossen im vergangenen Jahr insgesamt rund 46,9 Millionen Euro in die kommunalen Kassen. Wie...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite