Immobilien und Grundstücke : Die neue Grundsteuer: Was sie für Mieter und Eigentümer bedeutet

von 10. Januar 2022, 10:07 Uhr

svz+ Logo
Wird für Eigentümer und Gründstücksbesitzer einmal im Jahr fällig und soll nun vereinheitlicht werden: Die Grundsteuer.
Wird für Eigentümer und Gründstücksbesitzer einmal im Jahr fällig und soll nun vereinheitlicht werden: Die Grundsteuer.

Mit 1. Januar 2022 beginnt die Feststellung der neuen Grundsteuer. Sie betrifft Grundbesitzerinnen und Eigentümer von Häusern und Wohnungen. Aber was wird da genau geregelt? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Frankfurt | Mit dem neuen Jahr beginnt auch der Prozess, die Grundsteuer auf neue Beine zu stellen. 2018 hatte das Bundesverfassungsgericht die alten Berechnungen gekippt, weil sie mit der steuerlichen Gleichbehandlung nicht mehr vereinbar sei. 2019 hat der Gesetzgeber die Reform beschlossen. Nun müssen Grundstücke und Bebauungen neu bewertet werden. Zum ersten M...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite