Zu viel Geld auf dem Konto : Negativzinsen: Wie immer mehr Banken ihre Sparer zur Kasse bitten

von 03. Mai 2021, 12:04 Uhr

svz+ Logo
Wohin mit dem Ersparten? Gerade jetzt, in der Corona-Zeit, gibt es weniger Gelegenheiten, sein Geld auszugeben.
Wohin mit dem Ersparten? Gerade jetzt, in der Corona-Zeit, gibt es weniger Gelegenheiten, sein Geld auszugeben.

Sparer müssen immer öfter Strafzinsen zahlen, die Freibeträge sinken. Wie ist die Situation in der Region? Ein Überblick.

Schwerin | In der Corona-Pandemie halten viele Menschen ihr Geld zusammen. Der Grund: Sie fürchten Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit. Hinzu kommen geschlossene Geschäfte, ausfallende Familienfeiern sowie stornierte Urlaubsreisen und damit grundsätzlich die Gelegenheiten, Geld ausgeben zu können. Statt aber das angehäufte Geld zu investieren, lassen viele es einfa...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite