Aus für Airbus A380 : Lufthansa streicht noch mehr Jobs und Flieger

von 21. September 2020, 15:35 Uhr

svz+ Logo
Die Zahl der wegfallenden Vollzeitstellen werde die bislang angekündigten 22.000 übersteigen.
Die Zahl der wegfallenden Vollzeitstellen werde die bislang angekündigten 22.000 übersteigen.

Die Lufthansa muss in der Corona-Krise noch stärker bei Personal und Flugzeugen schrumpfen als bislang geplant.

Frankfurt/Main | Mindestens 150 Flugzeuge der einstmals 760 Jets umfassenden Konzernflotte werden dauerhaft nicht mehr abheben, teilte das Unternehmen am Montag mit. Auch die Zahl der wegfallenden Vollzeitstellen werde die bislang angekündigten 22.000 übersteigen. Bislang hatte Lufthansa mit einer mittelfristig um 100 Flugzeuge reduzierten Konzernflotte geplant. Im...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite