Was ist mit anderen Branchen? : Kommentar zu Werkverträgen: Wir alle profitieren von solchen Verhältnissen

von 24. Dezember 2020, 01:11 Uhr

svz+ Logo
Blick in einen Schlachthof: In Kernbereichen der Produktion - wie hier beim Zerlegen - dürfen künftig nur noch Festangestellte arbeiten. Der Einsatz von Werkverträgen ist verboten.
Blick in einen Schlachthof: In Kernbereichen der Produktion - wie hier beim Zerlegen - dürfen künftig nur noch Festangestellte arbeiten. Der Einsatz von Werkverträgen ist verboten.

Das Verbot der Werkverträge in Kernbereichen der Fleischwirtschaft kommt. Aber wäre es jetzt nicht nur konsequent auch in anderen Branchen mit fragwürdigen Beschäftigungsverhältnissen aufzuräumen? Ein Kommentar dazu, warum es so nicht kommen wird.

Osnabrück | Die Corona-Krise hat offengelegt, was ansonsten gerne ausgeblendet wird: Es gibt in diesem Land Beschäftigungsmodelle, die eine Ausbeutung von Menschen ermöglichen. Zuvorderst natürlich, weil Subunternehmer die Grenzen der Gesetze dehnen und überdehnen. Aber auch, weil die Kontrollen nicht funktionieren, wie sie sollten. Und natürlich, weil nicht nur ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite