Corona-Krise : KfW-Studie: Zahl der Start-ups erheblich geschrumpft

von 28. September 2021, 14:17 Uhr

svz+ Logo
Die Zahl der Start-ups ist während des Coronajahrs 2020 in Deutschland zurückgegangen.
Die Zahl der Start-ups ist während des Coronajahrs 2020 in Deutschland zurückgegangen.

Die Corona-Krise hat die Gründerszene in Deutschland deutlich ausgebremst.

Frankfurt am Main | Die Zahl der innovations- oder wachstumsorientierten jungen Unternehmen ging nach Angaben der Förderbank KfW im Jahr 2020 auf 47.000 zurück, nachdem sie in den beiden Vorjahren bei 70.000 gelegen hatte. „In einem von hoher Unsicherheit geprägten Umfeld konnte also die Zahl an neu gegründeten Start-ups die in diesem Segment grundsätzlich hohe Schlie...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite