Corona-Krise in Luftfahrt : Ryanair streicht wegen Corona-Pandemie alle Flüge

Die Flugzeuge von Billigflüge-Anbieter Ryanair bleiben vorerst am Boden.
Die Flugzeuge von Billigflüge-Anbieter Ryanair bleiben vorerst am Boden.

Die irische Fluggesellschaft Ryanair streicht alle ihre Flüge von Dienstag, den 24. März, an. Das teilte das Unternehmen mit.

von
24. März 2020, 13:21 Uhr

Dublin | Europas größte Billig-Airline Ryanair hat am Dienstag wegen der Corona-Pandemie alle Flüge für mindestens zwei Monate gestoppt. Das Unternehmen gehe derzeit davon aus, dass keine Flüge im April und Mai stattfinden werden, teilte Ryanair-Chef Michael O'Leary in Dublin mit. Letztlich hänge das aber von den Regierungsanweisungen ab. Niemand wisse, wie lange die Pandemie dauern werde. Ryanair steht laut O'Leary aber bereit, gestrandete Passagiere zurückzufliegen oder sich zum Beispiel an Medikamenten-Lieferungen zu beteiligen.


Bereits vor etwa einer Woche hatte die irische Airline diesen Schritt angekündigt. Damals plante die Fluggesellschaft, ihr Angebot um bis zu 80 Prozent zurückzufahren.

Alle aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus lesen Sie in unserem Liveticker



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen