EU-Buße wegen Kartellbildung : AdBlue-Absprachen: 875-Millionen-Strafe für BMW und VW

von 08. Juli 2021, 11:19 Uhr

svz+ Logo
Die EU-Kommission straft fünf deutsche Autobauer mit einer Geldbuße ab, weil sie sich bei der AdBlue-Technologie illegal absprachen.
Die EU-Kommission straft fünf deutsche Autobauer mit einer Geldbuße ab, weil sie sich bei der AdBlue-Technologie illegal absprachen.

Deutsche Autobauer haben sich illegal abgesprochen und deswegen nun eine Millionenstrafe der EU-Kommission kassiert. Allerdings wurden auch Vorwürfe fallen gelassen.

Brüssel | Die EU-Kommission in Brüssel hat im Kartellverfahren gegen fünf deutsche Autohersteller Geldbußen in Millionenhöhe verhängt. Volkswagen zahlt rund 502 Millionen Euro, BMW rund 373 Millionen Euro, wie die Kommission am Donnerstag mitteilte. "Alle Unternehmen haben ihre Kartellbeteiligung eingeräumt und einem Vergleich zugestimmt", hieß es in einer Mitt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite