Vorschlag der IG Metall : Vier-Tage-Woche soll Jobs in der Corona-Krise retten

von 15. August 2020, 10:33 Uhr

svz+ Logo
Die IG Metall schlägt für Branchen wie die Autoindustrie die Einführung einer Vier-Tage-Woche vor.
Die IG Metall schlägt für Branchen wie die Autoindustrie die Einführung einer Vier-Tage-Woche vor.

Zur Abfederung der Folgen durch die Corona-Krise bringt die IG Metall eine Vier-Tage-Woche ins Gespräch.

Frankfurt | IG-Metall-Chef Jörg Hofmann schlägt vor, in der kommenden Tarifrunde eine Vier-Tage-Woche als Option für die Betriebe zu vereinbaren, um einen Stellenabbau zu verhinden. "Die Vier-Tage-Woche wäre die Antwort auf den Strukturwandel in Branchen wie der Autoindustrie. Damit lassen sich Industriejobs halten, statt sie abzuschreiben", sagte Hofmann der Süd...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite