Grüne kritisieren Importe : „Gülle-Tourismus“: Zehntausende Tonnen Dünger nach MV importiert

von 01. Februar 2021, 08:00 Uhr

svz+ Logo
Landwirte bringen Gülle auf einem Acker in Niedersachsen aus. Das hilft den Pflanzen beim Wachsen, zu viel Nährstoffe können allerdings die Umwelt schädigen.
Landwirte bringen Gülle auf einem Acker in Niedersachsen aus. Das hilft den Pflanzen beim Wachsen, zu viel Nährstoffe können allerdings die Umwelt schädigen.

Deutschland importiert ungeachtet der Nitrat-Probleme Gülle aus dem Ausland. Auch in den Norden rollen die Gülletransporter.

Schwerin | Jährlich werden große Mengen Gülle aus dem Ausland nach Deutschland importiert. Das zeigt eine Antwort der Bundesregierung auf Anfrage der Grünen. Demnach wurden im Jahr 2019 fast 455.000 Tonnen sogenannter Wirtschaftsdünger etwa aus den Niederlanden, Belgien aber auch der Schweiz importiert. Die tatsächliche Menge importierter Gülle dürfte aber um...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite