Mailverkehr mit Ministerium öffentlich : Gottes Schöpfung und Holts Beitrag: Was Holt in der Ukraine wollte

von 13. Februar 2021, 12:22 Uhr

svz+ Logo
Hendrik Holt im Herbst 2020 vor dem Amtsgericht Meppen. Der Emsländer soll internationale Energiekonzerne betrogen haben.
Hendrik Holt im Herbst 2020 vor dem Amtsgericht Meppen. Der Emsländer soll internationale Energiekonzerne betrogen haben.

Was wollten der Hochstapler Hendrik Holt und seine Mitstreiter im Bundeswirtschaftsministerium? Das Ministerium schwieg dazu bislang weitgehend. Jetzt liegt unserer Redaktion ein Schriftverkehr zu dem Treffen vor.

Osnabrück | Die E-Mails zeigen, dass Holt bei der angestrebten Energiepartnerschaft zwischen Deutschland und der Ukraine mitmischen und darüber mit dem zuständigen Staatssekretär Thomas Bareiß (CDU) „ins Gespräch kommen“ wollte. So ist es in einer E-Mail vom 29. September 2019 formuliert, die direkt an Bareiß ging. Der erklärte Plan der Emsländer: Deutschland mit...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite