Im Alter von 83 Jahren : "Gigant des Einzelhandels": Primark-Gründer Arthur Ryan gestorben

Primark-Gründer Arthur Ryan wurde 83 Jahre alt.
Primark-Gründer Arthur Ryan wurde 83 Jahre alt.

1969 eröffnete Arthur Ryan seinen ersten Laden in Dublin.

von
08. Juli 2019, 19:51 Uhr

Dublin | Der Gründer der irischen Modekette Primark, Arthur Ryan, ist am Montag im Alter von 83 Jahren gestorben. Das bestätigte ein Sprecher des Primark-Mutterkonzerns ABF (Associated British Foods) auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

1969 wurde der erste Laden eröffnet

Ryan eröffnete den ersten Laden in 1969 in Dublin, wo die Textil-Discounterkette bis heute unter dem Namen Penneys firmiert. Inzwischen hat das Unternehmen 370 Filialen in zwölf Ländern und beschäftigt mehr als 75.000 Mitarbeiter.

Ryan galt als medienscheu und führte ein zurückgezogenes Leben. ABF-Chef George Weston würdigte ihn in einer Mitteilung als "einen der echten Giganten des Einzelhandels".

Weiterlesen: Nach Gerry-Weber-Insolvenz: Die Niedergänge bekannter Modemarken

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen