Vorsitzender Zeitler warnt vor zweitem Lockdown : Gewerkschaft NGG: Falsche Kontaktdaten gefährden Gesundheit und Jobs

von 25. September 2020, 10:02 Uhr

svz+ Logo
Wer ein Restaurant oder eine Kneipe besucht, muss wegen der Corona-Pandemie seine Kontaktdaten hinterlassen. Nicht alle halten sich daran. Die Gewerkschaft NGG appelliert.
Wer ein Restaurant oder eine Kneipe besucht, muss wegen der Corona-Pandemie seine Kontaktdaten hinterlassen. Nicht alle halten sich daran. Die Gewerkschaft NGG appelliert.

Mickey Mouse war zu Gast? Über die Eintragungen mancher Gäste auf Corona-Kontaktdatenlisten in Kneipen kann Gewerkschafts-Vorsitzender Guido Zeitler nicht lachen. Falsche Angaben gefährdeten im Zweifelsfall nicht nur die Gesundheit, sondern auch wirtschaftliche Existenzen, sagt er.

Osnabrück | Herr Zeitler, wir leben mittlerweile in so etwas wie einem Corona-Alltag. Hat eine wirtschaftliche Erholung bei Gastronomie und Hotellerie eingesetzt? Die wirtschaftliche Situation ist angespannt, mancherorts auch katastrophal. Wir müssen differenzieren: die Systemgastronomie mit Vertretern wie McDonald’s oder Burger King kommt vergleichsweise gut ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite