Chevrolet Bolt : General Motors ruft 70.000 E-Autos wegen Brandgefahr zurück

von 21. August 2021, 11:41 Uhr

svz+ Logo
Das Debakel um Feuergefahr bei Elektrofahrzeugen vom Typ Chevrolet Bolt EV kommt den größten US-Autobauer General Motors immer teurer zu stehen.
Das Debakel um Feuergefahr bei Elektrofahrzeugen vom Typ Chevrolet Bolt EV kommt den größten US-Autobauer General Motors immer teurer zu stehen.

Ein E-Auto-Rückruf brockt GM Kosten in Milliardenhöhe ein. Bei tausenden Chevrolet Bolts besteht Feuergefahr durch fehlerhafte Batterien.

Detroit/Washington | Der US-Fahrzeughersteller General Motors ruft über 70.000 weitere Elektro-Autos des Modells Chevrolet Bolt wegen Brandgefahr zurück. Der Rückruf bezieht sich auf zwei Produktionsfehler an den Elektrobatterien, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Die Zusatzkosten werden auf eine Milliarde Dollar geschätzt. Diese kommen zu den 812 Millionen Dol...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite