Gender Pay Gap : Bewegung bei den Löhnen – aber Frauen bekommen immer noch deutlich weniger

von 09. März 2021, 13:21 Uhr

svz+ Logo
Männer bekommen  mehr: Die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern ist 2020 zwar etwas kleiner geworden, beträgt im Durchschnitt  aller Bruttoeinkommen aber immer noch 18. Prozent.
Männer bekommen mehr: Die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern ist 2020 zwar etwas kleiner geworden, beträgt im Durchschnitt aller Bruttoeinkommen aber immer noch 18. Prozent.

Männer liegen weiter klar vorn, die Frauen haben aber etwas aufgeholt. Wie sind die weiteren Aussichten?

Osnabrück | Frauen in Deutschland haben im vergangenen Jahr im Durchschnitt 18,62 Euro brutto in der Stunde verdient, 4,16 Euro weniger als Männer. Der unbereinigte Verdienstunterschied (Gender Pay Gap) belief sich damit auf 18 Prozent. Das war ein Prozentpunkt weniger als im Jahr zuvor, so das Statistische Bundesamt. Der Gender Pay Gap ist die Differenz der d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite