Coronavirus-Ausbreitung : Für zwei Wochen: Apple macht alle Läden dicht

Die Apple-Stores außerhalb Chinas bleiben in den nächsten zwei Wochen geschlossen.
Die Apple-Stores außerhalb Chinas bleiben in den nächsten zwei Wochen geschlossen.

Rund 460 Apple-Geschäfte sind von der Schließung betroffen. In China wurden die Läden mittlerweile wieder geöffnet.

von
14. März 2020, 09:40 Uhr

Cupertino | Apple schließt wegen der Coronavirus-Ausbreitung alle seine Läden außerhalb Chinas für zwei Wochen. Man wolle damit dazu beitragen, die Krankheit zu bremsen, erklärte Firmenchef Tim Cook am Samstag. Der iPhone-Konzern hat außerhalb Chinas rund 460 hauseigene Geschäfte, in den vergangenen Tagen hatte Apple bereits die Stores in Italien dichtgemacht. Die gut 40 Apple Stores in China sind inzwischen nach zum Teil längeren Schließungen alle wieder geöffnet. Die Coronavirus-Krise hatte in den vergangenen Wochen auch die iPhone-Produktion beeinträchtigt.

Weiterlesen: Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland – Karte mit aktuellen Zahlen

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen