Gerippte Oberfläche : BASF und Lufthansa bekleben Flugzeuge mit künstlicher Haifischhaut

von 03. Mai 2021, 12:50 Uhr

svz+ Logo
Lufthansa Technik und BASF stellen ihre Sharkskin-Technologie vor.
Lufthansa Technik und BASF stellen ihre Sharkskin-Technologie vor.

BASF und Lufthansa packen Jets in spritsparende Haifischhaut. Tausende Tonnen CO2 sollen so eingespart werden.

Frankfurt/Ludwigshafen | Lufthansa-Jets sollen künftig mit Hilfe einer neuartigen Oberflächenfolie Sprit sparen. Die von BASF und Lufthansa Technik gemeinsam entwickelte Oberfläche sei der gerippten Haut von Haifischen nachempfunden, berichteten beide Unternehmen am Montag. Mit der besseren Aerodynamik könne die Luftreibung um etwa ein Prozent gemindert werden, so dass bei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite