Kommentar : Entscheidung war überfällig: Hohe Steuerzinsen sind realitätsfern und unfair

von 18. August 2021, 13:49 Uhr

svz+ Logo
Die hohen Steuerzinsen von sechs Prozent im Jahr sind seit 2014 verfassungswidrig, urteilt das Bundesverfassungsgericht.
Die hohen Steuerzinsen von sechs Prozent im Jahr sind seit 2014 verfassungswidrig, urteilt das Bundesverfassungsgericht.

Steuerzinsen von sechs Prozent im Jahr haben mit der Realität am Kapitalmarkt nichts mehr zu tun. Die Entscheidung vom Bundesverfassungsgericht war daher überfällig. Ein Kommentar.

Schwerin | Die hohen Steuerzinsen von sechs Prozent sind verfassungswidrig, so das Bundesverfassungsgericht. Überrascht das? Nein. Vielmehr war die Entscheidung längst überfällig. Schließlich stammt der Zinssatz noch aus dem Jahr 1961 und wurde seither vom Gesetzgeber nicht geändert. Auch nicht in der seit Jahren anhaltenden Niedrigzinsphase. Mit der Realität am...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite