Überlastung der Stromnetze : Droht ab 2021 eine Rationierung des Stroms für Elektroautos?

von 30. November 2019, 09:04 Uhr

svz+ Logo
Privaten Ladestationen für E-Autos könnte bald der Saft abgedreht werden – um Verteilernetze zu schonen.
Privaten Ladestationen für E-Autos könnte bald der Saft abgedreht werden – um Verteilernetze zu schonen.

So soll verhindert werden, dass es in Spitzenzeiten zur Überlastung der Verteilernetze kommt.

Hamburg | Langsam, aber stetig steigt in Deutschland die Zahl der Elektroautos. Am 1. Januar waren auf deutschen Straßen rund 83.200 Fahrzeuge zugelassen, knapp 30.000 mehr als im Vorjahr. Die deutschen Stromnetze scheinen die Stromer offenbar vor große Herausforderungen zu stellen: Zu Spitzenzeiten, etwa wenn Pendler ihre E-Autos abends nach Feierabend auflade...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite