Kommentar zum E-Euro : Es wird höchste Zeit für den digitalen Euro

von 06. August 2021, 06:26 Uhr

svz+ Logo
Ob per Giro- oder Kreditkarte, mit Smartphone oder Computeruhr – auch die Menschen in Deutschland zahlen immer öfter bargeldlos.
Ob per Giro- oder Kreditkarte, mit Smartphone oder Computeruhr – auch die Menschen in Deutschland zahlen immer öfter bargeldlos.

Der E-Euro soll Bargeld nicht ersetzen, sondern ergänzen. Richtig aufgebaut können Verbraucher nur sagen: Her damit! Ein Kommentar.

Berlin | Es ist höchste Zeit, dass der digitale Euro kommt. Selbst im Bargeld-Land Deutschland zahlen immer mehr Menschen mit Giro- und Kreditkarte oder per Zahlungsdienstleistern wie Paypal. Das ist bequem, hat jedoch seinen Preis: Zum einen sind alle Transaktionen nachvollziehbar, zum anderen werten die beteiligten Firmen die erfassten Daten aus, um möglichs...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite