Interview : Deutsche Wirtschaft: Russland-Sanktionen werden übererfüllt

von 13. Dezember 2018, 05:05 Uhr

svz+ Logo
Deutsche Technik für Russland: Der mangelnde politische Rückenwind erschwert die Geschäfte. Andere Länder stoßen in die Lücke. Foto: Hendrik Schmidt/dpa
Deutsche Technik für Russland: Der mangelnde politische Rückenwind erschwert die Geschäfte. Andere Länder stoßen in die Lücke. Foto: Hendrik Schmidt/dpa

Die deutsche Wirtschaft hat der Berliner Politik vorgeworfen, ihrem Russlandgeschäft durch moralischen Übereifer und eine übertriebene Dämonisierung Moskaus zu schaden. Russland hingegen profitiere sogar von den Sanktionen. Deren Verlängerung steht in Kürze bevor.

Moskau | In einem Interview mit unserer Redaktion erklärte der Vorstandsvorsitzende der Deutsch-Russischen Außenhandelskammer, Matthias Schepp, andere europäische Staaten hätten geringere Berührungsängste als Deutschland. "So stoßen andere Länder und Lieferanten in die Lücken, die wir ohne Not hinterlassen", erklärte der Kammerchef in Moskau. Die russischen St...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite