Kommentar : Der geringe Frauenanteil im Dax ist eine Schande für Deutschland

von 08. Januar 2022, 06:30 Uhr

svz+ Logo
In den deutschen Chefetagen sitzen mehr Frauen als je zuvor. Von paritätischen Vorständen ist die hiesige Wirtschaft aber noch weit entfernt.
In den deutschen Chefetagen sitzen mehr Frauen als je zuvor. Von paritätischen Vorständen ist die hiesige Wirtschaft aber noch weit entfernt.

Der Frauenanteil in Vorständen und Aufsichtsräten börsennotierter deutscher Unternehmen steigt langsam – aber bei weitem nicht genug. Gesetzliche Frauenquoten werden es alleine nicht richten. Dabei würde es sich rechnen.

Schwerin | Es ist ein Erfolg auf niedrigem Niveau: In den Vorständen börsennotierter deutscher Unternehmen gibt es einer Studie des Prüfungs- und Beratungsunternehmens EY zufolge so viele Frauen wie noch nie. Doch von paritätischen Vorständen kann noch lange keine Rede sein. In gut der Hälfte der untersuchten Firmen sitzt sogar noch immer gar keine Managerin in ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite