Podcast „Windmacher“ - erste Folge : Der Fall Holt: Einstecktuch, Siegelring und ein gefälschter Doktortitel

Der Fall Holt, ab jetzt im Podcast
Der Fall Holt, ab jetzt im Podcast

Jetzt online: Der erste Teil des Podcasts „Windmacher“ über die Geschäfte des Hendrik Holt und seiner Mitstreiter.

von
16. März 2021, 07:02 Uhr

Schwerin | In der ersten Folge des Podcasts „Windmacher“ sprechen Reporter Dirk Fisser und Moderatorin Anna Scholz über Herkunft und Auftreten des Jungunternehmers aus Haselünne im Emsland. Der Journalist kann dabei aus erster Hand berichten: Vor einigen Jahren - und damit weit vor der Festnahme im April vergangenen Jahres – sprach er mit Holt über eines seiner Großprojekte: Holt wollte Andorra energieautark machen. Zwar nur ein Zwergstaat, aber immerhin!

Alle Folgen des Podcasts "Windmacher" finden Sie hier

Es geht auch um einen falschen Doktortitel, mit dem sich der Jungunternehmer schmückte und der ihm seine bislang einzige rechtskräftige Verurteilung einbrachte. Im Netz, unter offiziellen beziehungsweise erfundenen Dokumenten und auch in einem Wikipedia-Eintrag firmierte der Emsländer als Doktor – promoviert hat er nie. Und auch sonst scheint nicht viel gestimmt zu haben, wie sich spätestens seit der Festnahme Holts und seiner Mitstreiter zeigte. Das war der Auftakt der Recherche für unsere Reporter, die darüber im Podcast „Windmacher“ berichten.

Weiterhören:

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen